direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Arbeitsgruppe Prof. Dr. Martin Kaupp

Spindichte eines Übergangmetallkomplexes - Plot
Spindichte eines Übergangmetall-Komplexes mit τW/τ - Plot
Lupe

Der Arbeitskreis von Prof. Dr. Martin Kaupp vertritt seit Ende 2010 das Fachgebiet Theoretische Chemie/Quantenchemie an der Technischen Universität Berlin.

Wir befassen uns mit einem breiten Spektrum von Projekten, die von der Entwicklung von theoretischen Methoden und Algorithmen der modernen Dichtefunktionaltheorie bis zu Anwendungen von der bioanorganischen, anorganischen und metallorganischen Chemie bis zu organischen Materialien und Bioradikalen reichen. Dabei spielen die Berechnung spektroskopischer Parameter der NMR und EPR und die Berücksichtigung relativistischer Effekte (u.a. der Spin-Bahn-Kopplung) eine wichtige Rolle. Damit sind zahlreiche Anwendungen quer durch das Periodensystem der Elemente möglich, von Projekten in der homogenen und Bio-Katalyse im Rahmen des unicat Exzellenzclusters bis zu Untersuchungen organischer Materialien. Neben möglichst genauen und effizienten Berechnungen steht immer auch eine qualitative Interpretation der Beobachtung und die Entwicklung neuer Modellvorstellungen im Mittelpunkt des Interesses.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Prof. Dr. M. Kaupp
Fachgebietsleiter
Raum C 078
Fon: +49 30 314 79682
Fax: +49 30 314 21075

Sekretariat C7
Ulrike Niederberger
Raum C 077
Fon: +49 30 314 29706
Fax: +49 30 314 21075

Bürozeiten:
Dienstag - Freitag

Adresse

TU-Berlin
Theoretische Chemie - Quantenchemie
Institut für Chemie
Fakultät II
Sekr. C 7
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin